12. Februar 2015

Zu Besuch bei Fröling

 

Ein Besuch des Scheitholz-, Hackgut- und Pelletsöfenproduzenten Fröling stand für die beiden 4. Jahrgänge am 12. Februar auf dem Programm. Gemeinsam mit den beiden Professoren Klement und Thallinger wohnten sie zuerst einer Firmenpräsentation in der Hauptverwaltung in Grieskirchen bei, anschließend folgte die Besichtigung des Werkes in Stritzing.

 

Fröling beschäftigt über 650 Mitarbeiter und verfügt neben dem Standort in Grieskirchen noch über ein Werk in Brandenburg sowie über Niederlassungen in Bozen, München und Straßburg. Der Exportanteil beträgt über 70 %.

 

Für seine innovativen Produkte erhielt der oberösterreichische Betrieb schon viele Auszeichnungen.

 

 

 

 

 

 

HAK_FR04.jpg
HAK_FR03.jpg
HAK_FR02.jpg
HAK_FR01.jpg

TERMINE

SUPPLIERPLAN

 

 


 

STUNDENPLAN

gültig ab 21. September 2020

ist ONLINE

WEBUNTIS

CORONA

AKTUELLES

 

Aktuelle Informationen

betreffend CORONA-Virus auf

Schulstart im Herbst

Brief von BM Faßmann und BM Aschbacher